vom
Müll richtig trennen
Zero Waste
triangle-small
(c) Klimafonds Krobath (3)
KEM Tourismus

Natürlich Wir!

Mehr über den Autor
Wer stellt das Trennende in den Vordergrund? NATÜRLICH WIR

Littering stoppen – wir wollen Müll an öffentlichen Orten bekämpfen            

Bei Freizeitaktivitäten oder an touristischen Hotspots gibt es meist nur Restmüllbehälter. Damit haben Tourist:innen und Einwohner:innen auf ihren täglichen Arbeits- und Freizeitwegen kaum Möglichkeiten zur Mülltrennung. Das stört dich? Uns auch- Lass uns  Lösungen finden. 

Was habe ich davon?

  • Sensibilisierung für die Müllproblematik 
  • weniger Müll in unserer wunderschönen  Natur und an öffentlichen Plätzen und Wege
  • Durch die Einrichtung öffentlich zugänglicher Sammelsysteme zur Mülltrennung schärfst du das Bewusstsein und leistest einen wichtigen Beitrag, um wertvolle Ressourcen zu schonen.
  • Werde Pilotgemeinde und erhalte  praxisorientierte und informative Trennanleitungen. 
  • Melde dich für ein Schulprojekt zum Thema Abfall, Zero Waste oder Ressourcenverschwendung an 

Wie wird mir geholfen?

Wir unterstützen dich bei der Planung und Einrichtung öffentlich zugänglicher Sammelsysteme zur Mülltrennung. Wir organisieren Vernetzungstreffen mit den Wirtschafts- und Bauhöfen der Region, Sammelaktionen und Workshops für Schulen und Bildungseinrichtungen. 

Gibt es dafür eine Förderung?

Für Pilotgemeinden werden für neue, öffentlich zugängliche Sammelsysteme zur Mülltrennung € 2.800,- bereit gestellt.

Wo finde ich genauere Informationen?

Komm zu unseren Netzwerktreffen. Dort zeigen wir dir, wie du neue und öffentlich zugängliche Sammelsysteme zur Mülltrennung einrichten kannst. 

Noch mehr erfahren

Das könnte dich auch interessieren

Was möchtest du entdecken?